Tanklöschfahrzeug - Waldbrand (TLF-Wald, Typ NRW)


Tanklöschfahrzeug - Waldbrand (TLF-Wald, Typ NRW) für die Löscheinheit Höngen-Saeffelen

Als erste Einheit im Kreis, 4 Fahrzeuge sind vorgesehen, bekommt die Löscheinheit Höngen-Saeffelen ein Fahrzeug das auch im kommunalen Feuerwehrdienst eingesetzt

werden kann. Dies ist auch, aufgrund der mitgeführten Wassermenge und auf die im Mai 2017 anvisierte Eröffnung der B 56n, ein großer Schritt in die Zukunft.

Auch nach dem kleinen Waldbrand diese Woche, zeigt sich wieder, wie wichtig solche Fahrzeuge für unsere Region sind.

Nach einer weltweiten Ausschreibung des Landes, gab die Firma H.O.W.E. aus den USA das kostengünstigste Angebot ab und erhielt daraufhin auch den Zuschlag. Dieses Fahrzeug wird das erste kommunal zugelassene Fahrzeug in Deutschland sein. Allerdings sind in unmittelbarer Nähe auf der "Air-Base" drei dieser Fahrzeuge vorhanden und konnten dort begutachtet werden. Erste Testfahrten auf dem militärischen Übungsgelände der "Air-Base" haben einigen Testfahrern wirklich alles abverlangt, aber auch sehr viel Spaß gemacht. Hiermit danken wir auch nochmal allen teilnehmenden Ausbildern !

Das Fahrzeug wird jetzt für den europäischen Markt fit gemacht und wird voraussichtlich noch in der zweiten Jahreshälfte (Sept. - Okt.) geliefert werden.

Eckdaten

Fahrgestell: Buldog Allrad

Löschwassertank: ca. 7500 Liter

Preis : ca. 88.000 €

Beispielbild der amerikanischen Version

Quelle: Autozeitung.de

 

Wovon 70 % Förderung, durch die europäische Waldbrandorganisation „forest fire prevention“ FFP, aufgrund der grenzüberschreitenden Einsätze der Einheit in Aussicht gestellt wurden. Nach Abzug der Förderung bleibt ein Eigenanteil des Selfkantkreises von ca. 26.400 € pro Fahrzeug. 

Neben den Kommunen

Wassenberg (ca. 32 %)

Wegberg (ca. 27 %)

ist der Anteil der Gemeinde Selfkant (ca. 12 %) bezogen auf die Fläche, einer der am dicht bewaldetsten Gebiete im Selfkantkreis Geilenkirchen-Heinsberg.

Hauptsächlich für den gewählten Standort, ist die Tatsache, dass der Wald im Selfkant und in den umliegenden niederländischen Kommunen (38 %) größtenteils von Kiefern geprägt ist. Ein Grund dafür ist, dass Kiefern gut mit sandigen Böden auskommen.

Ausgehend von diesen markanten Voraussetzungen und der Tatsache, dass die Waldbrandgefahr mit zu den Hauptgefährdungsrisiken im Selfkantkreis zählt, hat sich die Technische Leitung des Kreises für den Brand- und Katastrophenschutz zum Ziel gesetzt, ein spezielles Waldbrandtanklöschfahrzeug zu entwickeln.

 

Erste Testfahrten und

Video

Video der amerikanischen Version auf Youtube

 

offizielles Video der Firma

Extreme Firefighting Brush Truck